Zum Hauptinhalt springen

Besuch in der Abschiebehaft Darmstadt

Die Abschiebehaft ist keine ‚Normalität minus Freiheit‘, wie es Innenminister Beuth dargestellt hat. Taschengeld für Menschen, die zuvor ihr eigenes Geld verdient haben, Besuche nur einmal pro Woche für eine Stunde, Hofgang im Käfig und abgeschlossene Küchenschränke sind nicht normal. Das Recht auf einen anwaltlichen Beistand zur Überprüfung der… Weiterlesen


Tag der Menschen mit Behinderungen

Tag der Menschen mit Behinderungen zu Wohnen, Leben und Digitalisierung - aber bitte barrierefrei. Prima ist die Beteiligung von Verbänden und Menschen mit Beeinträchtigungen, die ihre Ansprüche zum Wohnen und zur digitalen Teilhabe. Ich hoffe, dass einige Vorschläge vom Land und den Fraktionen aufgenommen werden. Am besten finde Ich den… Weiterlesen


Aktionstag des VdK Astheim-Trebur

Spass uff de Gass war dieses Jahr in Trebur um einiges nässer als sonst. Das hat den Aktionstag des VdK Astheim-Trebur nicht geschmälert. Wir waren mit einem großen Bus vor Ort, der für barrierefreie Reisen ausgelegt ist. Damit kann man Rollstühle und Menschen in den Bus hochfahren, der Rollstuhl kann anschließend sicher im Bus verankert werden. Es… Weiterlesen


Sozialfrühstück in Groß-Gerau

Mit vielen zusammen frühstücken macht den Tag gleich besser. Man weiß, man ist nicht alleine, anderen geht es ähnlich. Man tauscht sich zu Themen aus, z. B. gestern: wo bekomme ich Beratung zu einer Balkonsolaranlage. Wie kann ich zu Hause Energie sparen. Zu den Veränderungen mit dem Bürgergeld und wie viel Geld man für ein menschenwürdiges Leben… Weiterlesen


Podium des VdK

Podium des VdK in Wiesbaden zur häuslichen Pflege mit dem Vorsitzenden Paul Weimann und Landtagsabgeordneten. Nächstenpflege braucht mehr Unterstützung durch die Politik. Bessere Beratung, die nicht nur zu Beginn der Pflege aufsuchend erfolgen muss. Mehr Entlastungsangebote durch Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflege, aber auch Entlastungsstunden… Weiterlesen


Kreismitgliederversammlung der Linken. Bergstraße in Heppenheim

Heute war ich auf einer gut besuchten Kreismitgliederversammlung der LINKEN. Bergstraße in Heppenheim mit Schüler*innen, Arbeitslosen, Angestellten, Selbständigen und einer Professorin. Drei Mitglieder kandidierten für den Vorsitz mit einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach vier Wahlgängen gibt es auch einen Kreisvorsitzenden: Theo.… Weiterlesen


Trauriges Ergebnis im Hessischen Landtag

Am Donnerstag wurde ein Antrag der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag verhandelt, Diskriminierung und Gefährdung queerer Flüchtlinge zu beenden. So viele Ausflüchte von anderen Fraktionen, warum sie nicht zustimmen wollen. CDU: die Menschenrechte von queeren #Geflüchteten würden gewährleistet werden. Warum soll dann ein homosexueller… Weiterlesen


Veranstaltung mit Gerhard Trabert

Im Rahmen der Ausstellung #ArmuttrotztAusgrenzung habe ich heute an dem Gespräch zum Thema „Armut ist Scheiße“ mir Gerhard Trabert teilgenommen. Eine spannende Diskussion zu den Ursachen von Armut - Verteilung von unten nach oben statt umgekehrt -, zu den Konsequenzen für die Kommunen mit vielen Arbeitslosen und armen Menschen - sie bekommen… Weiterlesen


Infostand in Riedstadt-Goddelau

Heute in Riedstadt-Goddelau mein fünfter Infostand nach den Sommerferien. Gut sichtbar steht DIE LINKE. mitten im Ort, um Unterschriften für das Neun-Euro-Ticket zu sammeln. Wir informieren über das sehr günstige Teilhabeticket des Kreises Groß-Gerau, das SGB-II-Bezieher*innen nutzen können. Weiterlesen


Ehrung ausgeschiedener Kreistagsmitglieder

Heute findet die Ehrung der langjährigen und ausgeschiedenen Mitglieder des Kreistags statt. Von der LINKEN. Offenen Liste werden drei Mitstreiter geehrt. Am längsten war Gerd Schulmeyer im Kreistag, immerhin 17 Jahre für DIE LINKE. Offene Liste, davon die meiste Zeit als Fraktionsvorsitzender, fünf Jahre als ehrenamtlicher Beigeordneter. … Weiterlesen

Meine Beiträge aus den vergangenen Jahren findet Ihr hier:

-2020

-2019

"Es reicht nicht, die längst überfällige Akademisierung der Geburtshilfe in Hessen umzusetzen. Wichtig sind Übergangslösungen für die bisher ausgebildeten Hebammen auf den Weg zu bringen. Vorschläge gerade vom Hebammenverband gibt es zahlreiche.

Hessen schafft es aber überhaupt nicht die Vorschläge des Hebammengutachtens umzusetzen. Diese liegen seit 2019 vor, der Runde Tisch kommt aber nicht voran. Das liegt sicher nicht an den engagierten Kolleg*innen, sondern eher an der lahmen Landesregierung. Es ist aber dringend notwendig die Arbeitsbedingungen der Hebammen zu verbessern, sonst gibt es noch weniger Arbeitskräfte in dem Beruf. Bereits jetzt finden viele Frauen nur sehr schwer eine Hebamme, 70 Anfragen ist keine Seltenheit."

Christiane Böhm zu Geburtshilfe und Hebammenversorgung

Zivilcourage zeigen - Solidarität beweisen - sich für ein demokratisches Gemeinwesen einsetzen.....

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de