Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. in Südhessen macht den Unterschied

Am Dienstag erfolgreiche Veranstaltung der LINKEN. Gernsheim und am Mittwoch ein erstes Treffen der LINKEN. in Dieburg. Dabei wurde verabredet einen Ortsverband zu gründen. Ein neues Mitglied konnte schon begrüßt werden, ein weiteres wird dabei sein. Verabredungen wurden getroffen, um weitere Interessierte zu gewinnen. Wichtig ist es DIE LINKE in dieser CDU-geprägten Stadt zu etablieren, um Alternativen zum Weiter-So auf den Weg zu bringen. Die Probleme ist sind dieselben wie woanders, zu wenig Kita-Plätze, zu wenig bezahlbarer Wohnraum, die fehlenden echten Ganztagsschulen, der öffentliche Nahverkehr, etc. Allerdings legt sich die CDU wie Mehltau über die Stadt. Deshalb freuen sich auch andere, wenn DIE LINKE in Dieburg aktiv wird.

 

Damit ist ein weiterer Pflock im Kreis Darmstadt-Dieburg gesetzt. Gratulation an den Sprecherkreis für seine erfolgreiche Arbeit.

Am Dienstag erfolgreiche Veranstaltung der LINKEN. Gernsheim und am Mittwoch ein erstes Treffen der LINKEN. in Dieburg. Dabei wurde verabredet einen Ortsverband zu gründen. Ein neues Mitglied konnte schon begrüßt werden, ein weiteres wird dabei sein. Verabredungen wurden getroffen, um weitere Interessierte zu gewinnen. Wichtig ist es DIE LINKE in dieser CDU-geprägten Stadt zu etablieren, um Alternativen zum Weiter-So auf den Weg zu bringen. Die Probleme ist sind dieselben wie woanders, zu wenig Kita-Plätze, zu wenig bezahlbarer Wohnraum, die fehlenden echten Ganztagsschulen, der öffentliche Nahverkehr, etc. Allerdings legt sich die CDU wie Mehltau über die Stadt. Deshalb freuen sich auch andere, wenn DIE LINKE in Dieburg aktiv wird.

Damit ist ein weiterer Pflock im Kreis Darmstadt-Dieburg gesetzt. Gratulation an den Sprecherkreis für seine erfolgreiche Arbeit.

Meine Beiträge aus den vergangenen Jahren findet Ihr hier:

-2020

-2019

"Es reicht nicht, die längst überfällige Akademisierung der Geburtshilfe in Hessen umzusetzen. Wichtig sind Übergangslösungen für die bisher ausgebildeten Hebammen auf den Weg zu bringen. Vorschläge gerade vom Hebammenverband gibt es zahlreiche.

Hessen schafft es aber überhaupt nicht die Vorschläge des Hebammengutachtens umzusetzen. Diese liegen seit 2019 vor, der Runde Tisch kommt aber nicht voran. Das liegt sicher nicht an den engagierten Kolleg*innen, sondern eher an der lahmen Landesregierung. Es ist aber dringend notwendig die Arbeitsbedingungen der Hebammen zu verbessern, sonst gibt es noch weniger Arbeitskräfte in dem Beruf. Bereits jetzt finden viele Frauen nur sehr schwer eine Hebamme, 70 Anfragen ist keine Seltenheit."

Christiane Böhm zu Geburtshilfe und Hebammenversorgung

Zivilcourage zeigen - Solidarität beweisen - sich für ein demokratisches Gemeinwesen einsetzen.....

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de