Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Continental in Babenhausen: Landesregierung und örtliche Politik müssen unterstützen

Zur Demonstration von Beschäftigten des Continental-Standorts Babenhausen anlässlich einer Sitzung des Aufsichtsrates:

 

"Ich freue mich sehr über die hohe Streik-Beteiligung der Beschäftigten von Continental vor der heutigen Aufsichtsratssitzung. In den letzten Jahren wurde der Betrieb in Babenhausen von 2000 auf 3600 Beschäftigte ausgebaut, jetzt kam die Hiobsbotschaft, dass die gesamte Niederlassung geschlossen werden soll. Wir haben für diese Entscheidung kein Verständnis, insbesondere, da der Betrieb genügend Profit abwirft."

Heute hätten die Beschäftigten des Standortes gemeinsam mit der IG Metall über Zukunftskonzepte diskutiert, um das für die gesamte Region wichtige Unternehmen vor Ort zu erhalten, so Böhm. Die vielen Auszubildenden und jungen Beschäftigten hätten deutlich gemacht, dass es auch um ihre Perspektive ginge.

"Wir erwarten von der Politik vor Ort und der Landesregierung größtmögliche Unterstützung, so dass das innovative Unternehmen mit hoch kompetenten Beschäftigten im Hinblick auf die notwendige Verkehrswende zukunftsfähig bleiben kann."

Hinweis: Christiane Böhm nahm an der Streikkundgebung in Babenhausen teil.